Willkommen!
Lalala lala laaa! lla a Lalala lala laaa! lla a Lalala lala laaa! lla a Lalala lala laaa! lla a Lalala lala laaa! lla a Lalala lala laaa! lla a Lalala lala laaa! lla a Lalala lala laaa! lla a Lalala lala laaa! lla a Lalala lala laaa! lla a Lalala lala laaa! lla a Lalala lala laaa! lla a Lalala lala laaa! lla a Lalala lala laaa! lla a Lalala lala laaa! lla a Lalala lala laaa! lla a Lalala lala laaa! lla a Lalala lala laaa! lla a Lalala lala laaa! lla a Lalala lala laaa! lla a Lalala lala laaa! lla a Lalala lala laaa! lla a Lalala lala laaa! lla a Lalala lala laaa! lla a Lalala lala laaa! lla a Lalala lala laaa! lla a Lalala lala laaa! lla a Lalala lala laaa! lla a Lalala lala laaa! lla a Lalala lala laaa! lla a Lalala lala laaa! lla a Lalala lala laaa! lla a Lalala lala laaa! lla a Lalala lala laaa! lla a Lalala lala laaa! lla a Lalala lala laaa! lla a Lalala lala laaa! lla a Lalala lala laaa! lla a Lalala lala laaa! lla a Lalala lala laaa! lla a Lalala lala laaa! lla a Lalala lala laaa! lla a

20 November 2014

Hail the Mockingjay. - Die Tribute von Panem - Mockingjay (Pt. 1) (2014) Review

Katniss fürchtet um das Leben ihres geliebten Freundes Peeta, der mit anderen Tributen gefangen genommen wurde. So lässt sie sich nur schweren Herzens darauf ein, sich von der Präsidentin von Distrikt 13 zu einem Symbol der Rebellion aufbauen zu lassen. Mit Gale und einem mutigen Filmteam an ihrer Seite nimmt sie Clips in Kriegsgebieten auf, die den Menschen von Panem den Mut zu eigenen Aktionen gegen das Regime geben. Doch Snow antwortet mit noch grausameren Angriffen und instrumentalisiert Peeta für seine Zwecke.
(Kino.de)

Spielzeit 123 Minuten
FSK 12
Drehbuch Danny Strong
Regie Francis Lawrence

Die Hungerspiele sind vorbei, die Revolution beginnt. Die Tribute von Panem Reihe geht mit einem zwar spannenden, aber an manchen Stellen leider etwas schwächerem Film in die dritte Runde.
Der erste Teil von Mockingjay hat mir wieder mal gezeigt, was für eine gute Dystopie "Die Tribute von Panem" eigentlich ist. Ich finde beeindruckend, wie viele sehr gute Elemente von einem futuristischen Kriegsfilm in der dem Film zugrundeliegenden Story eingearbeitet sind. So fand ich die Ausarbeitung der Propaganda für Mockingjay und auch die Gegenschläge des Kapitols unglaublich spannend und auch bewegend. Es gefiel mir auch sehr gut, wie strategisch der Mockingjay seine Rebellion bisher aufgebaut hat. Es war alles wirklich toll in Szene gesetzt.
Die Schauspieler haben, wie auch in beiden Teilen davor, wieder eine sehr gut und
respektable Leistung hingelegt. Vor allem Josh Hutchersons Parts fand ich sehr gut, gegen Ende des Films beeindruckend und auch Jennifer Lawrence war, wie immer, wirklich fantastisch.

Was mich an der Reihe nach wie vor immer wieder beeindruckt ist Panem selbst. Ich finde es großartig wie ähnlich und doch anders diese Welt im Gegensatz zu unserer ist.
Immerzu bewundere ich die Costumedesigner etc., die in diesem Film mitwirken. Klar,  diesmal ist mehr "Overall" statt "Over all", trotzdem: Es ist und bleibt beeindruckend.

Insgesamt fand ich den Film wirklich toll. Emotional und spannend, mit schönen Szenerien und einem, wie auch in den Teilen davor und dank James Newton Howard, wunderbaren Soundtrack.

Nichtsdestotrotz wirkt der dritte Teil an vielen Stellen wie eine lange Vorschau auf das Finale der Reihe. Ich persönlich finde es schön, wenn man viel zu sehen bekommt und fand jede der Szenen in Mockingjay (Pt. 1) war das Kino wert. Aber man vermag zu sagen, es sein ein Platzhalter und abschmettern kann ich diese Aussage eben auch nicht. Trotzdem bietet der Film eine sehr gute Grundlage für ein großartiges Finale.

8 / 10